Monatsarchiv: März 2014

Fotosession die dritte

Heute gibts mal nur Bilder:

Das war der Start Ende Oktober 2013: 137 kg

image

Das war der Start ins neue Jahr: 114 kg

image

Und das ist heute bei 104kg!

2014.03.11

Kurz:   Jippieh!!!

Werbeanzeigen
Kategorien: Optifastblog | Ein Kommentar

Umstellung in progress – please do not disturb

..ja ja, nun bin ich schon am Ende der dritten Umstellungswoche.. nach den ersten beiden war man gut eingestellt auf die Punktezahl und plötzlich wurden es mehr und weniger einfache Beutel und Riegel.. das ist schon eine Herausforderung vor allem, weil ich nicht wirklich die Zeit gefunden habe mich ordentlich drauf vorzubereiten. Geklappt hat es dann trotzdem, das Mehr an Gemüse und Fleisch oder Fisch oder Quark ist ganz gut in den Tag zu integrieren..Es wird gleich viel mehr möglich. So hab ich mir am vergangenen Freitag mein erstes kleines Steak gönnen können.. mit einer Riesenportion Salat und Gemüse.. Herrlich. Damit waren dann auch alle Eiweißpunkte für den Tag futsch.. aber es hat sich gelohnt. Das restliche Gemüse kann man dann zu den Beuteln essen oder einfach so und die Beutel als Nachtisch.. Oft hab ich abends noch ein zwei Beutel übrig, die dann kurzerhand geshaked und angefrohren.. wie leckeres Eis..das geht dann auch noch vor dem Schlafengehen.. oder einen warmen Schokobeutel mit viel Zimt..

image  Beim Verwerten der Punkte bin ich noch nicht viel kreativer geworden, meistens Suppen mit Gemüse und Hühnchen, leicht exotisch       gewürzt. Nach einem Tipp einer Mitstreiterin landen jetzt auch immer mal weider die nährstoffneutralen Shirataki-Nudeln in der Brühe.. die haben weder Kohlehydrate noch sonst irgendwas, werden laut unserer Ernährungsberaterin auch nicht verdaut oder sonstwie verstoffwechselt… schmecken an sich nach nichts, etwas wie Glasnudeln, und müssen nicht bepunktet werden. Kocht man sie lange genug mit nehmen sie den Geschmack der Brühe an und geben mit Ihrer „interessanten“ Konsistenz eine nette Abwechslung.. wie Nudeln aber eben doch ganz anders.. Im unserem Asia-Supermarkt gibt es sie dazu noch in eine besonders coolen Form, zu kleinen Bündeln verknotet..die lassen sich schön mit den Stäbchen packen und abknabbern.. Ohnehin esse ich mein Essen oft mit Stäbchen, da isst man automatisch langsamer und genussvoller..

Ja das ist jetzt auch schon wieder ein paar Wochen her. Heute hat die Umstellungswoche 6 begonnen. Nur noch 2 Beutel und viel essen..so viel dass es nicht mehr nur mit Hühnchen und Gemüse geht..letzte Woche war sehr stressig auf der Arbeit und ich kam mir am WE immer noch blöd vor jeden Haps abzuwiegen während mein Zukünftiger einfach futterte… aber er unterstützt mich maximal.

Mittlerweile bekomme ich auch viele Komplimente und werde oft auf die neue Figur angesprochen. ..noch gefällts mir..erzähle immer brav meine Geschichte.
Shoppen war ich auch schon: Hosen in 46 die schon wieder lommeln und ein schönes Kleid zum Geburtstag in 44..herrlich. Freitag gehts dann mal auf Hochzeitskleidsuche..30kg sind weg und es geht um einiges langsamer runter..auch weil letzte Woche wegen viel zu viel Arbeit der Sport fast komplett ausfiel. Ich gelobe Besserung.

Mit dem Essen brauchts noch Gewöhnung und Mut zu gehaltvolleren Lebensmitteln und dazu kleineren Portionen. Aber ich arbeite dran und werd mir morgen im Zug in die Heimat mal entsprechende Rezepte ausdenken.

Gute Nacht für heute!!!

Kategorien: Optifastblog | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

Blaubeermuffins machen glücklich

...und Glücklichsein ist gut für die Gesundheit.

Vegan makes happy

Grüner Virds nicht :) It ain't getting any greener